1. Startseite
  2. Medienproduktion
  3. Tutorial
  4. Screenshots erstellen und bearbeiten (mit Bordmitteln in Windows)

Screenshots erstellen und bearbeiten (mit Bordmitteln in Windows)

Der Artikel hilft bei der Erstellung von Screenshots für die Lehre, für Artikel und die digitale Weiterverarbeitung. Oft braucht man in Tutorials (Schritt-für-Schritt Anleitungen) oder PowerPoint Präsentationen einen Screenshot, der das Beschriebene verdeutlicht. Wie man solche Screenshots mit bereits installierten Systemanwendungen (Bordmitteln) in Windows erstellen und bearbeiten kann, wird in diesem Artikel erklärt.

Wie erstelle ich einen Screenshot?

Früher musste man die druck-Taste in Kombination mit Paint nutzen, um zugeschnittene Screenshots zu erhalten. Inzwischen gibt es in Windows ein sehr nützliches Tool, was einem diese Arbeit deutlich erleichtert: die Ausschneiden und skizzieren App (Tastenkürzel: Windows-Logo-Taste + Umschalten + S). Mit diesem Tool kann man bestimmte Bereiche des Bildschirms markieren und so nur den Bereich fotografieren, den man braucht.

Nachdem Sie die Tastenkombination gedrückt haben, wird der Bildschirm dunkler. Am oberen Rand können Sie die Form auswählen, mit der Sie ausschneiden wollen (Abb. 1). Sie haben die Wahl zwischen Rechteck ausschneiden, Freies ausschneiden, Fenster ausschneiden oder Vollbild ausschneiden. Standardmäßig bietet sich Rechteck ausschneiden an.

Auswahlleiste am oberen Rand des Bildes. Ein Pfeil deutet auf das Element.
Abb. 1: Die Auswahl der Ausschneideform in der Ausschneiden und skizzieren App

Mit der Maus können Sie nun einen Bereich auswählen, den Sie markieren und ausschneiden wollen (Abb. 2). Wenn Sie dies getan haben, wird der ausgeschnittene Bereich in die Zwischenablage kopiert. Außerdem sollte der Bereich in dem Ausschneiden und skizzieren Fenster angezeigt werden.

Der Großteil des Bildes ist grau unterlegt. Ein Bereich ist heller hervorgehoben. Das ist der markierte Bereich.
Abb 2: Mit der Maus wählen Sie den zu kopierenden Bereich aus

Screenshot zuschneiden und bearbeiten

Sie können nun den Ausschnitt entweder direkt und unbearbeitet aus der Zwischenablage dort einfügen, wo Sie ihn benötigen. Oder in dem Ausschneiden und skizzieren Fenster weiter bearbeiten. Dort stehen Ihnen eine Reihe von Tools zur Verfügung (Abb. 3). Mit verschiedenen Stiften können Sie in unterschiedlichen Farben und Stärken etwas zu dem Screenshot zeichnen oder schreiben. Außerdem können Sie den Screenshot noch genauer zuschneiden.

Die Werkzeuge zum Bearbeiten des Screenshots sind am oberen Bildrand mit einem roten Kasten markiert.
Abb. 3: Werkzeuge zum Bearbeiten des Screenshots

Screenshots genauer bearbeiten und wichtige Bereiche im hervorheben

Diese Werkzeuge sind für den schnellen Gebrauch nützlich. Allerdings sieht alles etwas wackelig und handgezeichnet aus. Um gerade Pfeile oder rechteckige Kästen einzufügen, sollten Sie den Screenshot in Paint kopieren (Paint im Suchfeld in der Taskleiste unten links eingeben). Dort haben Sie eine größere Auswahl an Formen und Werkzeugen. Mit diesen können Sie den Bereich im Screenshot hervorheben, auf den es Ihnen ankommt (Abb. 4). Farben und Dicke der Form lassen sich auch umstellen. Probieren Sie einfach die verschiedenen Möglichkeiten aus. Falls Ihnen etwas nicht gefällt, können Sie jederzeit mit Rückgängig (Tastenkürzel: Strg + Z) ungeschehen machen.

Die Auswahl der Formen in dem Programm Paint ist mit einem roten Kasten und Pfeil hervorgehoben.
Abb. 4: Auswahl der Formen in Paint

Bei weiteren Fragen zu diesem Tutorial kontaktieren Sie bitte: support@studiumdigitale.uni-frankfurt.de

FAQ

Kann ich auch einen Blur-Effekt (Verwischungs-Effekt) einfgügen?
Unseres Wissens geht das mit Bordmitteln nicht. Dafür müssen Sie sich ein anderes Programm besorgen.
Aktualisiert am 11. Januar 2021

War dieses Tutorial für Sie hilfreich?

Ähnliche Artikel

Keine Antwort auf die gesuchte Frage?
Klicken Sie auf den folgenden Link, um unser Team zu kontaktieren.
Beratung